Ehemänner leben länger - Ursache und Wirkung?

by Thomas
3 Minuten
Ehemänner leben länger - Ursache und Wirkung?

Anzeige

Gesundheitliche Folgen von Einsamkeit

Immer wieder list man in Zeitungen oder im Internet, dass verheiratete Männer länger leben als Junggesellen. Ich habe das erst vor kurzem wieder einmal gelesen und habe mir gedacht, ich schreibe einen kurzen Artikel darüber. Ach ja, es geht nicht um die Ehe als solche, sondern um die feste Partnerschaft.

Mehrere Gründe könnten der Grund dafür sein:

  1. Verheiratete Männer gehen weniger Risiken ein. Vor Beginn einer Partnerschaft wollen Männer ihren Wert zur Schau stellen durch (riskantes) Balzverhalten. Mit Festigung der Beziehung ist dieses Verhalten kontraproduktiv, da der Nachwuchs nicht umsorgt werden kann. Dadurch sinkt eben auch die Wahrscheinlichkeit für Unfälle aufgrund riskanten Verhaltens.
  2. Paare helfen sich gegenseitig in Krisen. Singles könnten in Krisen in Depressionen verfallen oder "sich gehen lassen". In einer Partnerschaft steht man sich gegenseitig bei.

Kritik: Immer wenn ich das lese denke ich mir, werden da nicht Ursache und Wirkung verwechselt? Es könnte nämlich ebenso sein, dass potentielle Partner gleich ausscheiden, weil sie negative Marker haben und darum gar nicht für eine Partnerschaft ausgewählt werden.

  1. Körperliche Krankheiten und Behinderungen die in manchen Fällen mit einer geringeren Lebenserwartung einhergehen können.
  2. Ungesunder Lebensstil (Rauchen, Alkohol, Übergewicht)

Selbstverständlich gibt es auch verheiratete Alkoholiker und kerngesunde, sporttreibende Junggesellen. Aber im Rahmen einer statistischen Untersuchung könnte auch das der Grund sein, dass die Ehe nicht die Ursache sondern die Auswirkung ist.

Möglichkeiten einen Partner zu finden

Unabhängig von dieser Statistik leben viele in einer partnerschaftlichen Beziehung. Besonders häufig treffen Ehepartner ihren zukünftigen Partner dort, wo sie die meiste Zeit verbringen. Das ist auch irgendwie logisch. Oft wird dann der Arbeitsplatz genannt. So, als ob es dort etwas besonderes wäre. Aber klar, die meisten von uns verbringen eine Großteil ihres Lebens am Arbeitsplatz. Auch der Verein wird oft genannt. Beide Orte sprechen dafür, dass man sich oft einen Partner aussucht, der ähnlichen Interessen nachgeht und ein ähnliches Bildungsniveau hat. Das ist eben am Arbeitsplatz und Vereinen der Fall.

Aber nicht immer klappt es so. Viele Menschen sind beruflich viel unterwegs und haben so kaum die Möglichkeit, das Finden eines Ehepartners dem Zufall zu überlassen.

In dem Fall ist eine Partnervermittlung eine gute Idee. Das Prinzip ist simpel. Menschen, die einen Partner suchen, lassen sich in eine Datenbank eintragen. Sie geben ihre Vorlieben (körperliche, aber auch charakterliche) ein und beschreiben sich selbst auch. Potentielle Partner werden nun nach möglichst passender Übereinstimmung zueinander geführt. Der große Vorteil liegt daran, dass erste Übereinstimmungen auch über regionale Grenzen hinweg durchgeführt werden können.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de